Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Studium und Lehre Wintersemester 2015/16 Inhalte Vorlesung: Stochastik (1. Teil der zweisemestrigen Veranstaltung)
Artikelaktionen

Vorlesung: Stochastik (1. Teil der zweisemestrigen Veranstaltung)

— abgelegt unter:

T. Schmidt, Vorlesung: Di 14–16, HS Rundbau, Albertstr. 21

 

Prof. Dr. Th. Schmidt / W. Khosrawi

Di 14–16, HS Rundbau, Albertstr. 21
Übungen dazu – 2 stündig (14 tägig), siehe Tabelle unten
 

Pflichtveranstaltung im Bachelorstudiengang Mathematik (9 ECTS)
Pflichtveranstaltung im Lehramtsstudiengang (nach GymPO I, Studienbeginn ab WS 2010/11)
Die Vorlesung ist geeignet für mittlere Semester anderer Studiengänge. Die ECTS-Punktzahl gilt für beide Semester zusammen.

Inhalte der Vorlesung

 
Die Vorlesung beschäftigt sich mit den Grundlagen und den ersten wichtigen Resultaten der Wahrscheinlichkeitstheorie. Zunächst werden wir die axiomatische Charakterisierung nach A. Kolmogorov kennenlernen und zentrale Ergebnisse für Zufallsvariablen erarbeiten. Danach folgen grundlegende Grenzwertsätze für folgen unabhängiger und identisch verteilter Zufallsvariablen. Abschließend wird ein kurzer Einblick in die Statistik gegeben.
 
Die Vorlesung orientiert sich an dem Skriptum zur Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik von Hans Föllmer und Hansruedi Künsch der ETH Zürich. Weitere interessante Quellen sind
  • Das Skriptum von Peter Pfaffelhuber
  • Wahrscheinlichkeitstheorie: Achim Klenke, Springer
  • Wahrscheinlichkeitstheorie: Heinz Bauer, De Gruyter
  • Stochastik: Hans-Otto George, De Gruyter
  • Probability Essentials: Jean Jacob und Philipp Protter, Springer
 

R Skriptum

In der Vorlesung und Übung werden auch kleine R Programme besprochen werden. Insbesondere können kleine Programmieraufgaben gestellt werden. Dazu finden Sie hier ein R Skriptum. Um R zu installieren, besuchen Sie bitte
als Editor empfehlen wir Ihnen R-Studio welches Sie unter
finden können.
 
Zusätzliche Ergänzungen zu der Vorlesung mit R finden Sie hier.
 

Zulassung zur Prüfung

Die Zulassung zur Prüfung und eine Studienleistung erhält, wer
  • die gestellten Übungsaufgaben bearbeitet und dabei mindestens 60% der theoretisch möglichen Gesamtpunktzahl erreicht (jeweils für den ersten und für den zweiten Teil der Vorlesung getrennt)
  •  mindestens einmal vorgerechnet hat (in beiden Teilen der Vorlesung jeweils einmal)
  • sowie regelmäßig an den Übungen teilgenommen (d.h. höchstens zweimal unentschuldigt gefehlt) hat.
 
Die Prüfungsleistung ist schriftlich zu erbringen. Der Klausurtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
 
 

Übungen

Begleitend zur Vorlesung finden Übungen statt in denen Fragen zur Vorlesung geklärt und die Übungsaufgaben besprochen werden.
 
  Zeit Raum Erste Übung Briefkasten
Gruppe 1 Montag 12 - 14 SR 127 Eckerstr. 1 26.10.2015 2.16
Gruppe 2 Dienstag 8 - 10 SR 125 Eckerstr. 1 27.10.2015 2.17
Gruppe 3 Dienstag 8 - 10 SR 127 Eckerstr. 1 27.10.2015 2.27
Gruppe 4 Dienstag 10 - 12 SR 119 Eckerstr. 1 27.10.2015 2.16
Gruppe 5 Dienstag 12 - 14 SR 119 Eckerstr. 1 27.10.2015 2.27
Gruppe 6 Dienstag 12 - 14 SR 127 Eckerstr. 1 27.10.2015 2.28
Gruppe 7 Mittwoch 10 - 12 SR 226 Hermann-Herder-Str. 10 28.10.2015 2.28
Gruppe 8 Donnerstag 12 - 14 SR 226 Hermann-Herder-Str. 10 29.10.2015 2.17
Gruppe 9 Donnerstag 12 - 14 SR 414, Eckerstr. 1
29.10.2015 2.27
  
Die Übungsgruppen beginnen in der 2. Vorlesungswoche. 


Bitte beachten: Gruppe 3 entfällt. Stattdessen werden jene die sich zur Gruppe 3 angemeldet haben in die Parallelgruppe 2 verschoben. Es wird ferner eine neue Gruppe am Donnerstag geben (Gruppe 9).

Wichtig: Es gab Ummeldungen in Gruppen mit exakt gleichem Termin um überfüllte Gruppen zu vermeiden. Bitte schauen Sie auf campus.uni-freiburg.de nach in welcher Gruppe Sie sind.

 

Übungsblätter 

Die Übungsblätter zur Vorlesung werden an dieser Stelle zum Download zur Verfügung gestellt. Die Abgaben müssen in den zur besuchten Übungsgruppe gehörenden Briefkästen im Untergeschoss (Eckerstr. 1) eingeworfen werden. Bitte heften Sie die Seiten Ihrer Abgabe zusammen. Notieren Sie die Gruppennummer und Ihre Namen auf das erste Blatt Ihrer Abgabe.
 
Blatt Ausgabe Abgabe
Blatt 0  20.10.2015  keine Abgabe
Blatt 1  27.10.2015  05.11.2015 12 Uhr
Blatt 2  10.11.2015  19.11.2015 12 Uhr
Blatt 3  20.11.2015  03.12.2015 12 Uhr
Blatt 4  04.12.2015  17.12.2015 12 Uhr
Blatt 5  21.12.2015  14.01.2016 12 Uhr
Blatt 6 15.01.2016  28.01.2016 12 Uhr
Blatt 7 (Wiederholungsblatt ohne Bewertung)    
 

 

Anmeldung zu den Übungsgruppen

Die Anmeldung zu den Übungsgruppen geschieht über das Campus Management System HISinOne (campus.uni-freiburg.de). Die Anmeldung ist freigeschaltet zwischen

Mi 21.10. 12 Uhr bis Fr 23.10. 14 Uhr.

Da die Räume eine begrenzte Anzahl an Plätzen haben gilt das Windhundprinzip. Wenn jemand zu keiner dieser Zeiten kann bitte so schnell wie möglich eine E-Mail an wahid[dot]khosrawi[at]stochastik.uni-freiburg.de.

Bzgl. des Donnerstagstermins: Dieser bleibt erst einmal unverändert. Die Termine sind also genau jene wie in der Tabelle oben angegeben.

 

Sondertutorat "Stochastik für Lehramt"

Für die Lehramtler wird es ein Sondertutorat geben.

Montags, 10 - 12 Uhr im Raum 218

Donnerstags, 10 - 12 Uhr im Raum 404 (am 26.11 findet das Tutorat einmalig im Raum 232 statt)

Ansprechpartner ist Maximilian Gerhards.

Sprechstunde

Die Sprechstunde zur Vorlesung und Übung ist Donnerstags zwischen 9 - 11 und zwischen 13 - 15. Wenn möglich, bitte vorher anmelden (Raum 224 Eckerstr. 1,  wahid[dot]khosrawi[at]stochastik.uni-freiburg.de).

 

Aktuelles / Neuigkeiten

Hier werden Neuigkeiten etc zur Vorlesung und Übung aufgeführt

  • Erste Übung im neuen Jahr findet in der Woche des 18. Januars statt (11. Januar)
  • Infos zum Sondertutorat "Stochastik für Lehramt" (24. November)
  • Korrektur für Blatt 3 Aufgabe 2. (24. November)
  • Blatt 1 ist jetzt online. Achtung, korrigierte Version (27.Oktober)
  • Update zu den Gruppeneinteilungen, bitte auf campus.uni-freiburg.de nachgucken (23.10.2015)
  • Es wurde ein R-Skript hochgeladen, siehe oben (22. Oktober)
  • Blatt 0 upgedated! Infos zur Prüfungszulassung spezifiziert (20. Oktober) 
Benutzerspezifische Werkzeuge